Das Puppentheater-Museum in Neukölln wartet mit einer Puppensammlung aus vier Jahrhunderten und aller Herren Länder auf. Hier findet man alle erdenklichen Gestalten aus unterschiedlichen Märchen und Geschichten. Die Sammlung beinhaltet Theaterpuppen sämtlicher Spieltechniken aus den verschiedenen Kulturkreisen Europas, Afrikas und Asiens, zum Teil von sehr bedeutenden Bühnen und Figurenbildnern.

Man findet hier Handpuppen, Stabfiguren, Marionetten, Schattentheaterfiguren, Metamorphosen, Flachfiguren sowie spezielle Trickfiguren. Einer der Schwerpunkte der Sammlung ist die Puppentheater-Geschichte Berlins.

Im Museum finden regelmäßig Puppentheater-Aufführungen statt. Außerdem werden hier Kindernachmittage geboten, die einen Einblick in die Arbeit von Puppenspielern und Puppenbauern verschaffen. Kinder haben die Möglichkeit, sich selbst als Puppenbauer zu erproben oder ein Papiertheater zu basteln, das anschließend als Spielstätte dient. Auch Kindergeburtstage können im Museum gefeiert werden.

Eintrittspreise
Museum: Erwachsene 3 €, ermäßigt 2,50 €
Taschenlampenführung: Erwachsene 3,50 €, Kinder 3 €
Theater: 5 € pro Person
Ermäßigungen mit Berliner FamilienPass

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.30-15 Uhr, So 11-17 Uhr

Puppentheater-Museum Berlin
Karl-Marx-Straße 135, 12043 Berlin-Neukölln
Telefon: 030-687 81 32
www.puppentheater-museum.de

{metatitle:Puppentheater-Museum Berlin | berlin-familie.de}