Das Grips spielt mal wieder voll aus dem Leben: „Ohne Moos nix los“ heißt die neueste Produktion - ein Kinderstück für Menschen ab 9 zum Thema Kinderarmut.

Bei der 11-jährigen Jule brennt zuhause die Luft. Die allein erziehende Mutter kämpft täglich darum, nicht in Hartz IV abzurutschen, für ein gemeinsames Essen oder einen Fernsehabend bleibt kaum Zeit. Auch in der Schule fühlt Jule sich allein gelassen, weil sie mit den Freundinnen nicht mithalten kann. Nicht einfach für eine 11-Jährige, die deswegen am liebsten auf der Straße ist, fremde Menschen verfolgt und sich deren Lebensgeschichte ausdenkt.

Auf einer ihrer Touren lernt sie Lukas kennen, dessen behütetes Familienleben ihr eine andere Welt eröffnet – umgekehrt ist er fasziniert von ihrer Selbstständigkeit und Coolness. Zusammen kommen die beiden einer Bande von Fahrraddieben auf die Spur. Was zunächst als aufregendes Detektivspiel beginnt, wird unerwartet zum bitteren Ernst für Jule,  denn einer der Diebe ist ihr großer Bruder. Können Jule und Lukas gemeinsam den Teufelskreis von Ausgrenzung und Alleingelassensein durchbrechen?

www.grips-theater.de

{metatitle:Ohne Moos nix los im Grips Theater Berlin | berlin-familie.de}