Buchtipp: Ausflug zum Mond

von Natascha

Ein Kind bringt Farbe auf den Mond: Eine Geschichte über Kommunikation, Annäherung und auch über das Anderssein für Kinder ab 4 Jahre.

Die Geschichte beginnt bereits auf dem Cover. Wir sehen eine Schulklasse in ein Raumschiff einsteigen. Das Raumschiff ist wie ein amerikanischer Schulbus lackiert. Direkt nach dem Vorsatzblatt beginnt die Geschichte: Auf der Titelseite im Buch sehen wir, wie das Raumschiff sich von der Raumstation entfernt und ins All fliegt. Auf der nächsten Seite, noch zwischen Impressum und Danksagung des Autos geht es weiter. Das Raumschiff nähert sich dem Mond. Ab jetzt blättern wir uns ohne Text durch die ganze Geschichte.

Ausflug zum Mond John Hare (Ill.) Moritz Verlag 978-3-89565-381-0 14,00 € ab 4 J.

Auf dem Mond ist alles grau in grau. Nur das gelbe Schulbus-Raumschiff leuchtet gelb im Hintergrund und auf den Raumanzügen der Schüler sehen wir zwei kleine rote Streifen. Alle Kinder folgen dem Lehrer. Ihre Gesichter können wir unter den Helmen nicht erkennen. Ein Schüler ist nicht ganz so schnell wie die Gruppe und bummelt hinter den anderen her. Dank der schwachen Anziehungskraft des Mondes schweben die Kinder über eine Schlucht und erkunden zusammen mit dem Lehrer einen Mondkrater.

Nur der verträumte Nachzügler setzt sich in den Krater und bestaunt von hier die Erde, beginnt sie zu zeichnen und verliert darüber den Anschluss an die Gruppe. Er sieht nur noch das Raumschiff abheben und ist allein auf dem Mond. Oder doch nicht? Lugt da nicht ein graues Wesen hinter einem grauen Brocken hervor? So nach und nach tauchen andere graue Mondwesen auf. Wie gut, dass das Kind seinen Block und seine Stifte dabeihat. Irgendwie kann man damit kommunizieren und ein wenig bunter wird es auf dem Mond dann auch... Bald ist auch das Schulraumschiff zurück, um das Kind abzuholen. Die Stifte bleiben auf dem Mond, bis auf einen einzigen in einer bestimmten Farbe, den das Kind auf dem Rückflug gut gebrauchen kann, um das Erlebte zu zeichnen.

Mit ungewöhnlichen Illustrationen erzählt uns der amerikanische Grafiker John Hare ohne Worte eine Geschichte über Kommunikation, Annäherung und auch über das Anderssein.

Ausflug zum Mond

John Hare (Ill.)
Moritz Verlag
978-3-89565-381-0
14,00 €
ab 4 J.

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.