Königreich Arktis - Dokumentarfilm

von Ute Nennecke
Königreich Arktis - Dokumentarfilm

Hautnah begleitet die Kamera die Jungtiere Nanu und Seela, die von ihren Müttern liebevoll beschützt und im Kreise ihrer Cousins, Großmütter, Großväter, lieber Tanten und böser Onkel auf das Überleben vorbereitet werden. Ein Eisbärenjunges avancierte jüngst zum Star, aber nicht jedes Kind in Deutschland konnte es im Berliner Zoo besuchen.

Nun haben nicht nur Kinder und Knut-Fans die Möglichkeit zu sehen, wie Knuts Verwandtschaft und deren arktische Mitbewohner tatsächlich leben. Die dokumentarische Erzählung spielt in einem Zeitraum von rund zehn Jahren – von der Geburt bis zur eigenen Elternschaft der beiden Hauptfiguren. Gezeigt werden auch viele „Nebendarsteller“ wie Polarfüchse, Seehunde, Möwen, Narwale oder Dickschnabellummen.

Nanus und Seelas Familien mögen in der Natur Rivalen sein, doch eines haben sie gemeinsam – sie müssen sich der durch den Klimawandel veränderten Natur anpassen und neue Wege gehen.

Königreich Arktis ist ein abenteuerlicher Tierfilm von National Geographic Films, der kleine und große Zuschauer in das Reich aus Eis am anderen Ende der Welt mitnimmt. Das Ehepaar Adam Revetch und Sarah Robertson, zwei weltweit bekannte Tierdokumentarfilmer, haben 15 Jahre an dieser Produktion gearbeitet und liefern dem Zuschauer atemberaubende Einblicke in einen bedrohten Lebensraum.

USA 2007, Regie: Adam Ravetch, Sarah Robertson
Dokumetarfilm, 90 Minuten, FSK 0, empfohlen ab 6 Jahre
Filmstart: 31.10.2007

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.