135 Kilometer in sieben Etappen: Rund um die Schorfheide

29. Apr 2021

135 Kilometer in sieben Etappen: Rund um die Schorfheide

Wandern durch das Barnimer Land: Die faszinierende Landschaft der Schorfheide ist um einen neuen Wanderweg reicher.

Die insgesamt 135 Kilometer lange Tour gliedert sich in sieben Etappen. Start ist in Eberswalde. Von hier aus geht es in östlicher Richtung über Niederfinow und Oderberg. Auch das Kloster Chorin sowie Joachimthal werden passiert bevor es am Werbellinsee, Marienwerder und Biesenthal zurück nach Eberswalde geht. Die Pfade führen durch Wälder, an Seen und Fließen des Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin vorbei sowie den Naturpark Barnim.

1. Etappe: Eberswalde – Biesenthal (24 Kilometer)

Vom Bahnhof in der Waldstadt Eberswalde geht es Richtung Zoologischen Garten und Forstbotanischen Garten. Danach verläuft der Weg weiter direkt in den Naturpark Barnim bis zum Naturparkbahnhof Biesenthal

2. Etappe: Biesenthal – Eichhorst (23 Kilometer)

Von Biesenthal geht es über weiche Sandböden in Richtung Marienwerder am Finowkanal. Anschließend wird der Oder-Havel-Kanal überquert. Das Ziel des Tages ist der kleine Schleusen-Ort Eichhorst am Werbellinkanal.

3. Etappe: Eichhorst – Joachimsthal (19 Kilometer)

Natur pur von Eichhorst am romantischen Werbellinkanal und weiter am Werbellinsee entlang und über einen schönen Waldweg bis nach Joachimsthal am Grimnitzsee.

4. Etappe: Joachimsthal – Chorin (27 Kilometer)

Diese Etappe führt durch eine von der Eiszeit geprägte Landschaft mit urigen Wäldern, Wiesen und malerischen Orten. Etwas außerhalb von Joachimsthal wartet die Biorama-Aussichtsplattform mit einem grandiosen 360-Grad-Blick über die Schorfheide. Weiter geht es zum Kaiserbahnhof, entlang der Schorfheide-Bahn, Althüttendorf, Senftenhütte bis nach Chorin.

5. Etappe: Chorin – Oderberg (20 Kilometer)

Die Tour beginnt am Zisterzienserkloster in Chorin. Danach führt der Weg durch schattige Wälder ins Ökodorf Brodowin und weiter in den ehemaligen Schifferort Oderberg.

6. Etappe: Oderberg – Niederfinow (15 Kilometer)

Wasser und Industriekultur prägen dieses Teilstück der Tour. Von Oderberg ist es nicht weit bis zum Schiffshebewerk Niederfinow, ein gigantischer Fahrstuhl für Schiffe. Daneben ist inzwischen ein zweites, neues Schiffshebewerk für noch größere Schiffe entstanden.

7. Etappe: Niederfinow – Eberswalde (17 Kilometer)

In Niederfinow am Bahnhof startet die Schlussetappe an der alten Zugbrücke über den historischen Finowkanal, wo früher Kähne mit Muskelkraft und echter Pferdestärke „getreidelt“ wurden. Weiter geht es durch den historischen Dorfkern von Hohenfinow. Mit oder ohne Abstecher zur Straußenfarm mit Hofladen und zum Aussichtspunkt am Liebenstein endet der Weg in Eberswalde.

Alle Infos: www.rundumdieschorfheide.de

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.