Gastschüler aufnehmen und andere Kulturen zu Hause entdecken

Daniela von Treuenfels
Gastschüler aufnehmen und andere Kulturen zu Hause entdecken

Mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. können Familien andere Kulturen bei sich zu Hause entdecken: Sie nehmen ein Jahr lang einen Schüler aus einem von mehr als 40 Ländern auf. Aktuell sucht der gemeinnützige Verein viele Gastfamilien in ganz Berlin.

Jedes Jahr kommen rund 800 Gastschüler aus Brasilien und 48 weiteren Ländern auf allen Kontinenten mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. nach Deutschland. Die Jugendlichen gehen hier zur Schule und entdecken das für sie zunächst fremde Land. Ihre Gastfamilien engagieren sich ehrenamtlich und geben den Schülern ein „Zuhause auf Zeit“. So machen auch sie im gemeinsamen Alltag prägende Erfahrungen mit einer anderen Kultur.

Ein Gastschüler ist eine tolle Bereicherung für das Familienleben. Auf einmal sind China oder auch Brasilien, Thailand und die USA gar nicht mehr so fremd, wenn der Gastschüler wie ein richtiges Familienmitglied den ganz normalen Alltag miterlebt und immer wieder etwas über sein Heimatland erzählt. Die Kinder in der Familie erweitern ihren Horizont, wenn sie ihrer Gastschwester bzw. dem Gastbruder einige Monate oder ein ganzes Jahr lang beim Deutsch lernen und Zurechtfinden im deutschen Alltag helfen, ganz nebenbei auch etwas über ein anderes Land erfahren und dabei interkulturelle Kompetenz aufbauen. Das gilt natürlich für die Gasteltern ganz genauso.

Das ganze Jahr werden Familien mit und ohne Kinder gesucht, die gerne einen Gastschüler aufnehmen möchten: Eltern mit Kindern, kinderlose Paare, Alleinerziehende oder gleichgeschlechtliche Partner: Jeder kann durch die Jugendlichen ein neues Familienmitglied dazugewinnen und die Möglichkeit ergreifen, voneinander zu lernen und lebenslange Freundschaften zu gewinnen. Dazu braucht es nur ein freies Bett sowie Interesse und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen. Der gemeinnützige Verein AFS Interkulturelle Begegnungen begleitet Gastkinder und -eltern bei der Vorbereitung, während des Aufenthalts und danach. Für sechs bis acht Wochen, ein halbes oder das gesamte Schuljahr.

AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein für Jugendaustausch und interkulturelles Lernen. Die Organisation arbeitet seit rund 70 Jahren ehrenamtlich basiert und ist Träger der freien Jugendhilfe. AFS ist Teil des weltweiten AFS-Netzwerks und arbeitet mit gleichberechtigten Partnern in rund 50 Ländern auf allen Kontinenten zusammen. Über 3.000 Ehrenamtliche engagieren sich deutschlandweit für AFS.

Weitere Informationen:
www.afs.de/gastfamilie

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.