Testen und Präsenzpflicht

11. Aug 2021

von Ruby Mattig-Krone
Testen und Präsenzpflicht

Zum neuen Schuljahr gilt für alle Schüler die Anwesenheitspflicht. Auch die Corona-Tests sind für alle verbindlich, müssen aber nicht in der Schule durchgeführt werden.

Wie ist das geregelt? Die Qualitätsbeauftragte Ruby Mattig-Krone hatte in ihrem Mailpostfach dieses Anliegen:

Die Frage:

Unser Kind besucht eine Grundschule und geht in die vierte Klasse. Die häufigen Testungen, die die Kinder selbst durchführen müssen, halten wir für unzumutbar. Deswegen möchten wir, dass unser Kind zu Hause lernt. Wir Eltern haben Zeit, bei den anstehenden Aufgaben zu unterstützen.

Die Antwort:

Seit Beginn des Schuljahres besteht wieder Präsenzpflicht, die Möglichkeit des Homeschoolings ist in Deutschland nach dem Grundgesetz nicht vorgesehen.

Es wird auch kein schulisch angeleitetes Lernen zu Hause mehr geben, wenn Ihr Kind fehlt, wird es als unentschuldigt geführt.

Sie haben auch die Möglichkeit die Tests in einem anerkannten Testzentrum durchführen zu lassen und den Negativ-Bescheid an der Schule vorzulegen, dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Wie ist das geregelt?

Ruby Mattig-Krone beantwortet als unabhängige Qualitätsbeauftragte der Berliner Bildungsverwaltung Elternfragen. Wir veröffentlichen ausgewählte Beispiele zu aktuellen Themen oder allgemeinen Angelegenheiten.

Rubys Kontaktdaten finden Sie in unserer Übersicht.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt ein Analyse-Tool, welches dazu genutzt werden kann, anonymisiert Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Wählen Sie bitte aus ob für Funktion der Website notwendige Cookies gesetzt werden bzw, ob Sie die Website unter Einbindung externer Komponenten nutzen.