Autokindersitze sind für Kinder bis zwölf Jahren oder bis zu einer Größe von 1,50 Metern vorgeschrieben – aber längst nicht jeder Sitz ist sicher. Welche Sitze empfehlenswert sind, erfahren Eltern in der neuen Datenbank der Stiftung Warentest, die im Onlineportal www.test.de zu finden ist.

Babymenüs gibt es seit kurzem nicht mehr nur in Gläschen, sondern auch in bruchsicheren Kunststoffbechern zu kaufen. Neu ist zudem das Herstellungsverfahren: Die Zutaten werden einzeln schonend dampfgegart und erst anschließend gemischt und sterilisiert. Die Öko-Tester haben nun überprüft, ob die neuen Babymenüs ebenso mit den beiden krebserregenden Stoffen Benzol und Furan belastet sind wie die Babygläschen, die das Verbrauchermagazin im vergangenen Jahr getestet hat.

Mieter haben das Recht, Kinderwagen oder Rollstühle im Hausflur abzustellen, wenn sie auf diese angewiesen sind und der Platz es zulässt. Dies teilt der Deutsche Mieterbund unter Berufung auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs mit (Aktenzeichen: Bundesgerichtshof V ZR 46/06). Wer eine Wohnung miete, so der Mieterbund, habe auch das Recht, die Gemeinschaftsflächen zu nutzen. Hierzu gehört nach Ansicht der Richter auch, dass Kinder im Hof spielen dürfen.

(dmb) Mieter sollten prüfen lassen, ob ein Erstattungsanspruch für zu unrecht durchgeführte Schönheitsreparaturen besteht, so der Deutsche Mieterbund nach einem entsprechenden Urteil des Bundesgerichtshofs.