Am 21. Juni ist Fête de la Musique! Überall in der Stadt sind Bühnen aufgebaut. Es gibt Musik satt und umsonst und meistens draußen. Einfach die Kinder schnappen und raus auf die Straße - oder vorher die Programmsuche starten und sehen, was wann wo gespielt wird.

Musik in allen 12 Bezirken Berlins: Am Europäischen Tag der Musik ist der Tag besonders lang und die Nacht besonders kurz, und in Berlin, Deutschland und Europa wird die Fête de la Musique gefeiert. In Berlin haben sich in allen 12 Bezirken weit über 150 Veranstalter, Vereine, Initiativen, Schrebergärtner und Gewerbetreibende gemeldet, die einen Musikort organisieren und so dafür sorgen wollen, dass viele zehntausende Musikfans an diesem Tag der Musik bei freiem Eintritt Konzerte genießen können.

fete dela musique screenshot Juni 2019Screenshot

Das Spektrum der Orte reicht vom Konzerthaus am Gendarmenmarkt über Gartenkolonien und Clubs bis hin zu Kirchen und Hospizen. Einen beträchtlichen Anteil an dieser neuen Rekordzahl hat der diesjährige Fokusbezirk Treptow-Köpenick, der mit über 20 Musikorten dabei sein wird. Hier findet auch das Auftaktkonzert am 20.6. statt, bei dem unter anderem der Köpenicker Rapper Romano als Local Hero und Botschafter des Bezirks auftritt.

Ein ganz besonderes Zeichen für die grenzüberschreitende Kraft der Musik und für den weltweit gefeierten Tag der Musik ist der European Singalong. Auf Anregung Berlins finden
sich in diesem Jahr 50 Städte in Deutschland sowie zahllose Städte und Gemeinden in Frankreich, Italien, Griechenland, Polen, Slowenien und Belgien zusammen, um gemeinsam
zu singen: Um 20 Uhr wird überall gemeinsam die „Ode an die Freude“ gesungen. Und das nicht nur auf den Bühnen, sondern überall.

Die Fête de la Musique

wurde 1981 vom Französischen Kulturminister Jack Lang in Paris gegründet. Mittlerweile feiern 50 Städte in Deutschland und 540 auf der ganzen Welt mit: umsonst, draußen und drinnen.

www.fetedelamusique.de

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.