Rockkonzerte für die Jüngsten (und deren Eltern): Fernab von der Steife bestuhlter Konzertsäle oder unästhetischen Hüpfburg-Kulissen, öffnen sich tagsüber die Türen angesagter Szene-Clubs, und die Familien genießen eine Konzertlänge lang echte musikalische Erlebnisse.

Einmal im Monat die volle Packung Wissen aus dem großen Hörsaal, abzuholen gegen eine kleine Gebühr im Charité Campus Virchow-Klinikum in Wedding: Kinder zwischen 8 und 12 Jahren sind eingeladen an den Vorlesungen speziell für ihre Altersgruppe teilzunehmen.

Das Konzerthaus Berlin bietet seit vielen Jahren ein erfolgreiches und abwechslungsreiches Programm für Kinder,  Jugendliche und Familien. Geboten werden Familienkonzerte und -führungen sowie ein spezielles Juniorprogramm.

Hundert Jahre alte Spiele spielen: Jeden ersten Sonntag im Monat findet der „Familiensonntag“ im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim statt.

Auf www.gratis-in-berlin.de gibt es Tipps für kostenlose Erlebnisse in Berlin und Potsdam. Berliner und Touristen finden auf dem Mitmach-Portal Entdeckungen zu mehr als 20 Themen-Kategorien wie International, Sightseeing, Touren, Kino, Kinder, Theater oder Feuerwerk.

Holz bearbeiten, Instrumente bauen und Spielzeug selber herstellen: Beim Technischen Jugendbildungsverein im FEZ können Kinder ab 6 Jahre und Familien mit Kindern ab 4 Jahre  hämmern, sägen und experimentieren.

Kunst und Kultur um die Ecke – das ist familienfreundlich und bequem. Man trifft seine Nachbarn, lernt den Kiez kennen. Lokale Onlinemagazine haben Tipps, die nicht in der Zeitung stehen. Wir stellen einige von ihnen vor.


Wer im Südwesten Berlin wohnt oder in Teltow, Potsdam und angrenzenden Gemeinden, kann sich über lokale Veranstaltungen in einem regionalen Onlineportal informieren.

Lust auf einen Konzertbesuch mit der ganzen Familie? Wir empfehlen das Kammerorchester Unter den Linden mit seinen Familienkonzerten. Hier kommen die ganz Kleinen und auch Jugendliche auf ihre Kosten.

Mit dem Umweltkalender Berlin gibt es einen Veranstaltungskalender für Umwelt und Naturschutz. Hier findet man Ausflugstipps, Führungen, Tipps für den Kindergeburtstag, Workshops und viele weitere hilfreiche Informationen.

Sie begeistern sich für Kunst und Kultur? Sind aber arbeitslos, Rentner oder alleinerziehend und können sich das nicht leisten? Oder Sie arbeiten Vollzeit und es reicht dennoch nicht für einen Theater- oder Konzertbesuch? Der Verein KulturLeben Berlin - Schlüssel zur Kultur e.V kann Ihnen einen kostenlosen Platz organisieren.

Lesewelt Berlin e.V. organisiert regelmäßig Vorlesestunden für Kinder. Es lesen wöchentlich über 100 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser in 30 öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Schulen oder Kindertagesstätten vor. Ziel ist, die Freude am Lesen zu wecken, das Lesen lernen zu erleichtern und die Sprachkenntnisse zu verbessern.

Der infonetkalender bietet eine Übersicht über Veranstaltungen, Aktivitäten und Highlights, die von gemeinnützig orientierten Einrichtungen für Kinder und Jugendliche in Berlin angeboten werden. Er gibt Kindern, Jugendlichen und natürlich auch Eltern bei der Suche nach aktuellen Freizeitangeboten – egal in welchem Bereich – in der Nachbarschaft oder in ganz Berlin erste Orientierung.

berlin-familie.de hilft durchblicken: Kino, Konzerte, Theater, Festivals - die Veranstaltungsangebote für Kinder, junge Leute oder Familien sind in Berlin nahezu grenzenlos. Nicht ganz einfach, sich da einen Überblick zu verschaffen...

Ein guter Tipp für unternehmungslustige Familien sind die zahlreichen interessanten Angebote vom Jugendkulturservice. Unter dem Dach des gemeinnützigen Unternehmens findet man Service und Information rund um Kino, Konzerte und Theater für Kinder, Jugendliche oder die ganze Familie. Viele Veranstaltungen und Familien-Ausflüge werden mit Zutun des Jugendkulturservice erschwinglicher.