Die abenteuerliche Landflucht eines Braunbären. Eine lustige Geschichte zum Thema Tiere in der Stadt.

Der Bär fühlt sich ziemlich einsam im Wald. Seine Gefährten Biber, Dachs und Fuchs sind in die Stadt gezogen. Außerdem werden die Jäger ja auch immer frecher. Irgendwas muss dran sein an dem Gerücht, dass es in der Stadt schöner ist als im Wald, denkt sich der Bär und setzt sich auf den nächsten Langholztransporter um damit in die Stadt zu fahren.

Der erste Stadtbewohner, der ihm begegnet, benimmt sich allerdings ziemlich merkwürdig. Er lässt alles fallen und rennt davon. Etwas schreckhaft scheinen die Städter zu sein, denkt sich der Bär. Um nicht aufzufallen, nimmt er den Hut, den der Mensch verloren hat und die Tasche mit dem gedruckten Papier. Nun sieht er schon fast aus wie ein Stadtbewohner.

Stadtbr

Den einen oder anderen Waldbewohner sieht der Bär aus der Ferne. Aber auch Biber, Dachs und Fuchs entdecken den Bären und beschließen, dass der Bär ganz schnell wieder weg muss. Sie haben sich so schön eingerichtet in der Stadt: der Dachs wohnt auf der Verkehrsinsel und der Fuchs hat unter einem Kiosk einen Bau mit Vollpension gefunden. Der Bär in der Stadt bringt sie in Gefahr, denn die Menschen werden haben Angst vor Bären und werden den Jäger rufen und dann ist es mit der Ruhe aus.

Deshalb fassen sie den Plan, den Bären in den Zoo zu locken und ihn dort auszusetzen. Gar nicht so einfach, denn der Bär ist schon wieder an einer anderen Ecke. Immer wieder gelingt es einem Tier, den Bären aufzuspüren, doch dann ist er wieder weg. Sie müssen auch aufpassen, dass die Menschen den Bären nicht entdecken. Deshalb lenkt der Dachs geschickt die Aufmerksamkeit eines ganzen Restaurants auf sich, während der Bär sich drinnen satt isst. Es passieren viele weitere lustige Verwicklungen, bis alle Tiere am Ende eine gute Lösung für alle finden.

Ein schönes Buch mit witzigen Illustrationen, bei denen mir besonders die schönen Farben der stimmungsvollen Himmel gefallen. Schon auf der ersten Seiten schimmert das Morgenrot wunderschön am Himmel.

Stadtbär

Moritz Verlag
9783895653766
10,95 €
ab 6 für Leseanfänger, zum Vorlesen auch schon früher

Ein weiterer Buchtipp zumThema:

Es haben sich ja tatsächlich mittlerweile viele Tiere in Städten angesiedelt, da das Leben für einige Arten in der Stadt bequemer ist. Wer mehr darüber wissen und seinen Kindern erzählen möchte, kann sich in dem hervorragenden Buch „Tiere in der Stadt“ von Bernhard Kegel informieren (DuMont Buchverlag; ISBN 978-3832162702; 9,99 €).

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.