Was macht man bloß, wenn Mama verreist? Ein neues Bilderbuch von Ingrid und Dieter Schubert für Kinder ab 4 Jahre.

Tibola Tos Mama packt Regenschirm, Buch und ein Taschentuch in ihre Krokodiltasche. Sie muss verreisen. Sie küsst ihren Tibola To zum Abschied und steigt in den brummenden Bus und winkt. Der Bus wird immer kleiner und kleiner. Zehn Tage ist die Elefantenmama weg. Tibola To weiß nicht wie er das aushalten soll! Zehn Tage bedeutet Millionen Mal nicht von ihr getröstet werden und hundertausend Millionen Mal irgendetwas NICHT.

Das nchste Mal wenn du verreist

Ganz klein sitzt Tibola To genau da, wo seine Mama in den Bus gestiegen ist und bleibt mit eingeklappten Ohren genau unter dem Baobabbaum sitzen. So einsam fühlt sich der kleine Elefant.

Als die Sonne untergeht kommt sein Großvater Tibula Ta und zeigt ihm den Mond. Er weiß, was Sehnsucht ist und zeigt Tibola To den Mond. Den Mond könne die Mama auch sehen und wenn sie den Mond anschaut und der kleine Elefant auch, dann denken sie an sich.

Noch besser aber wäre es, denkt Tibola To, wenn die Mama ihn auf dem Mond sehen würde. Und er hat eine wundervolle Idee, wie er auf den Mond kommt, damit seine Mama ihn da sieht. Es klappt dann doch nicht so leicht und schnell und bevor er es geschafft hat, ist Mama wieder da. TibolaTo hat etwas Tolles gelernt und weiß auch schon, was er lernen wird, wenn Mama mal wieder verreist.

Die Illustrationen dieses Bilderbuches sind zart und doch bunt. Wunderbar unterschiedlich changiert der farbenfrohe afrikanische Himmel und liebenswert sieht man die Elefanten stricken. Vermutlich stricken sie Reisetaschen in Form von Krokodil, Schlange und Nilpferd. Was für eine schöne Idee.

Das nächste Mal, wenn Du verreist

Annette Herzog (Text) Ingrid und Dieter Schubert (Ill.)
Sauerländer Verlag
Ab 4
978-3-7373-5593-3
14,90 €

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.