Das Thema „mal müssen“ steht zwar im Mittelpunkt, aber auch das drumherum kommt in diesem Buch mit einfachen Klappen und Schiebern nicht zu kurz. Für alle, die noch Windeln tragen.

Spielen macht durstig. Während Pepe auf dem Spielplatz rutscht, trinkt Milli aus seiner Flasche. Die Flasche leert sich, wenn wir den Finger in das Loch des Schiebers stecken und schieben. Dank der einfachen Schiebetechnik können auch schon ganz Kleine Millis Flasche leeren und füllen. Beide Kinder müssen dann Pipi machen, aber oh weh: Die Toilette ist kaputt. Wenn wir die Tür vom Klohäuschen öffnen, sehen wir, was da los ist.

Pepe und Milli mssen mal

Pepe stellt sich deshalb an einen Baum und Milli huscht hinter einen Busch – autsch, da sind Brennnesseln. Zum Glück können wir Milli schnell mit dem Schieber wieder aus dem Busch holen. Aber Milli muss immer noch. Auch das zweite Pipiversteck ist nicht gut, aber Pepe hat dann eine prima Idee!

Zuhause muss Pepe dann aber schon wieder und geht auf die richtige Toilette. Dank der Schieber und der tollen Zeichnungen macht das Buch viel Spaß!

Kawamura, Yayo: Pepe & Milli müssen mal…

Coppenrath Verlag
978-3649-62265-9
9,99 €
ab 18 Monate

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.