Sie ist aus unserer Kindheit wegzudenken und auch unsere Kinder kennen sie gut: Die kleine Raupe Nimmersatt. In diesem Jahr ist sie 50 Jahre alt geworden.

Wir sind mit ihr groß geworden und ich kenne niemanden, der sie nicht geliebt hat. Ich konnte das Buch auswendig. Zum Glück, denn eines nachts kam mein Sohn mit dem Buch unter dem Arm zu mir ins Bett und wollte, dass ich es ihm vorlese. Ich konnte ihm das ganze Buch erzählen und das Licht auslassen. Wir sind dann schnell wieder eingeschlafen.

Der Illustrationsstil von Eric Carle ist einzigartig. Gleiche Farbtöne in unterschiedlichen Helligkeitsstufen wurden übereinander gelegt. So entstanden verschiedene Farbnuancen, die Eric Carle für seine Collagen benutzt hat. Die Illustrationen von Carle wirken durch die klaren Kontraste jedoch nie unruhig.

In diesem Buch werden die einzelnen Objekte auf weißem Hintergrund gezeigt. Die Seiten sind abwechslungsreich, aber klar und ruhig. Wir treffen viele Tiere und Elemente aus Eric Carles Büchern. Jede Seite widmet sich einem Thema: Tierstimmen, Wörter, Zahlen, Formen und Farben.

Raupe Nimmersatt

Jede Seite hält aber durch unterschiedliche Effekte neue andere Überraschungen bereit. Der Apfel auf dem Titelbild ist weich gepolstert, der Löwe hat eine flauschige Mähne und der Körper des Schafes besteht aus weißer Wolle.

Auch in diesem Buch fehlt das Loch nicht. Aus der Sonne wird auf der nächsten Seite der gelbe Kreis. Und durch das Loch schaut auf der anderen Seite der Junge.

Unter dem Quadrat befindet sich ein Spiegel. Und was befindet sich unter dem Kokon? Obwohl wir es wissen, freuen wir uns, die Raupe zu finden. Und der Schmetterling schillert dann wunderschön auf der Seite „Alle Farben“.

Dieses Buch erzählt keine Geschichte, aber wir können mit dem Buch Geschichten erzählen.

Ein schönes Buch, das alle Sinne anspricht und trotz vieler schöner Effekte nicht überladen ist. 

Eric Carle wurde am 25. Juni 1929, also vor fast genau 90 Jahren als Sohn deutscher Einwanderer in den USA geboren. Weil die Eltern auf Drängen der Großmutter in den 30er Jahren nach Deutschland zurückkehrten, verbrachte Carle einen Teil seiner Schulzeit in Stuttgart. Erst 1952 kehrte er in die Staaten zurück, wo er bei der New York Times als Graphiker anfing. Die "Raupe Nimmersatt erschien erstmals im Frühjahr 1969, vor 50 Jahren.

Die kleine Raupe Nimmersatt - Mein Fühlbuch

Eric Carle
ISBN 978-3-8369-5769-4
14,95 €
Ab 2 Jahre

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.