Ein Roadtrip für Kinder, eine Mischung aus Emil und die Detektive und Tschick. Für Kinder ab 10 Jahre.

KannawoniwaseinFinn ist fast 10. Er fährt regelmäßig mit dem Doppelstockzug von Neustrelitz, wo sein Vater lebt, nach Berlin zu seiner Mutter. Sein Vater lässt ihn nicht alleine fahren, obwohl Finn das eigentlich schon kann und möchte. Aber typisch Eltern: Weil sein Vater dringend etwas anderes tun muss, darf Finn dann doch plötzlich schon alleine fahren.

Diese Fahrt nach Berlin wird für Finn dann besonders spannend. Ein bisschen wie bei Emil setzt sich ein komischer Typ zu Finn, der Finn ein paar Kartentricks zeigt. Als der Mann dann weg ist, fehlt auch Finns Rucksack samt Handy und Bahnkarte.  Es wäre doch so einfach, wenn Finn seine Eltern anrufen könnte, aber der Schaffner hört ihm nicht richtig zu und Finn wird irgendwo in Brandenburg der Polizei übergeben. Aber auch die Polizisten hören Finn nicht richtig zu und Finn kann seine Eltern immer noch nicht anrufen.

Als der Polizeiwagen wegen eines Unfalls aufgehalten wird, lernt Finn die übermütige Jola kennen, die mit ihrem Onkel unterwegs ist und gar keine Lust hat, mit dem Onkel weiterzufahren. Sie möchte lieber in die „Tzitty“, also nach Berlin. Da die Polizisten abgelenkt sind, überredet Jola Finn, die Gelegenheit zu nutzen und sich alleine auf den Weg zu machen. Eigentlich möchte Finn nur ein Münztelefon finden, um seine Eltern anzurufen, aber es beginnt eine abenteuerliche Reise Richtung Berlin, bei der die beiden dann im Heu übernachten, einen Trecker fahren und auch den Kartenspieler aus dem Zug wiedertreffen.

Ein phantasievoller Roadtrip für Kinder bis 12 Jahre, der spannend, aber nie beängstigend ist.

Wir freuen uns auf den zweiten Band, der im Sommer erscheint.

Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften

Martin Muser
Carlsen Verlag
12,00 €
ISBN 978-3-551-55375-1
ab 10 Jahre

Unsere Buchtipps sind Empfehlungen der Buchhandlung Schwericke in Lichterfelde. Der Laden liegt direkt am S-Bahnhof Botanischer Garten. Natascha, im Team verantwortlich für den Bereich Kinder- und Jugendbuch, stellt an dieser Stelle jede Woche eine Neuerscheinung oder einen gut abgelagerten „Mustread“ vor.

 

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit (Karl Valentin)

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, werfen Sie etwas in unseren Hut. Nur mit Ihrer Unterstützung ist es möglich, berlin-familie.de zu betreiben.