Die 15jährige Juli Rettemi genießt es, in einer Gesellschaft zu leben in der alles geordnet, ordentlich, vorherbestimmt und normal ist.

Spiegelkind | Arena VerlagWer von der Norm abweicht, wird Freak genannt, und trägt kein Armband mit persönlichen Daten wie alle Normalen. Eines Tages verschwindet jedoch Julis Mutter und niemand, auch nicht die Polizei scheint Interesse daran zu haben, der Sache auf den Grund zu gehen. So macht sich Juli selbst auf die Suche nach Hinweisen und ihre heile Welt gerät immer mehr ins Wanken.

Hinter dieser Dystopie mit fantastische Elementen, die auch für Leser, die diesen Genres nicht zugeneigt sind, lesbar und spannend ist, verbirgt sich eine kritische Betrachtung unserer Gesellschaft, die den jungen Leser in seiner Persönlichkeit stärkt.

Bronsky, Alina: Spiegelkind
Arena Verlag, 14,99 €

Altersempfehlung: ab 12 Jahre

Ein Lesetipp von Thomas Gralla