TUSCH, Theater und Schule Berlin, wird 20 Jahre alt. Das Netzwerk hat in dieser Zeit 200 Theater- und Schulkooperationen initiiert, in denen rund 58.000 Schüler mit der Vielfalt des Theaters in Berührung kamen. Im Rahmen der Eröffnung des TUSCH-Festivals am 6. März 2018 wird groß gefeiert.

Die Jubiläumsfeier ist der Beginn des diesjährigen TUSCH-Festivals 2018. Vom 6. bis 9. März geben rund 300 Schüler in 16 Theaterproduktionen einen Einblick in die Vielfalt junger Theaterinszenierungen, die große und kleine Fragen des Menschseins und der Gesellschaft  behandeln: Welche Vision habe ich für mein eigenes Leben? Welche Ursachen gibt es für Wohnungslosigkeit? Wie sieht die Welt in 50 Jahren aus? Wann werden Spiele zur sozialen Realität? Was macht den Menschen zum Menschen?

Zum Beispiel: "Brennen und Punkten", eine Kooperation der Staatsoper Unter den Linden mit der Gustav-Freytag-Schule: Selten ist über die Berliner Bezirke, in denen die Schüler der 9c leben, zu lesen: „Hier ist heute alles ok.“ Die Schlagzeilen – Raubüberfälle, Stechereien, Drogenhandel – erzeugen ein Bild von Gewalt. Brennpunkt oder sogar Ghetto wird die Gegend genannt. Aber was sagen diejenigen dazu, die dort leben? Die Schüler erzählen in ihrem eigens entwickelten musikalischen Stück ihre Erlebnisse aus dem Kiez. Sie zeigen, wo es brennt und wer hier alles punktet.

Oder "Das Stück vom Glück", eine Zusammenarbeit der Komischen Oper Berlin mit der Bötzow-Grundschule: Die Kinder der Klasse 3c begeben sich mit Hans auf die Suche nach dem Glück. Was ist das Glück? Was oder wie viel braucht man, um glücklich zu sein? Der glückliche Hans und ein kritischer Chor führen durch die Geschichte.

Im Anschluss können die Aufführungen mit den jungen Spielern reflektiert und diskutiert werden. Eine Ausstellung im Foyer zeigt weitere Exponate der gemeinsamen Theaterarbeit und der TUSCH-Blog (tuschbloggt.tumblr.com) berichtet rund um das Festival.

Weitere Informationen zu den Aufführungen und Spielzeiten stehen im Festivalprogramm – auf der Website www.tusch-berlin.de als Download – zur Verfügung.

TUSCH Theater und Schule Berlin ist ein Kooperationsnetzwerk der Kulturellen Bildung, das dreijährige Partnerschaften zwischen Berliner Schulen und Theatern vermittelt und sie organisatorisch, finanziell und inhaltlich fördert. TUSCH ist ein Projekt der JugendKulturService gGmbH und wird von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gefördert.

TUSCH Berlin Festival 2018

06. bis 9. März 2018
Spielort Podewil | Klosterstraße 68 | 10179 Berlin
Karten 6€ / ermäßigt 2€ | (030) 247 49 857| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.tusch-berlin.de