Die berühmten Wachsfiguren von Madame Tussauds sind auch in Berlin zu sehen. Das Wachsfigurenkabinett eröffnete 2008 seine weltweit achte Niederlassung in der Hauptstadt. Auf 2.500 Quadratmetern Ausstellungsfläche finden die Besucher acht verschiedene Themenbereiche mit zahlreichen interaktiven Elementen, Schauspielern und eindrucksvollen Kulissen, die den zweistündigen Rundgang nicht nur zu einem unterhaltsamen, sondern auch zu einem lehrreichen Erlebnis für die ganze Familie machen.

Madame Tussauds BerlinAuf zwei Ebenen gibt es viel nationale und internationale Prominenz sowie große Legenden der Zeitgeschichte zum Anfassen. Geschichtsträchtig werden die Besucher im ersten Teil der Ausstellung empfangen: Bedeutende Politiker und große Denker aus Geschichte und Gegenwart begrüßen die Besucher.

Wer schon immer mal eine Rede neben Bundeskanzlerin Angela Merkel schwingen wollte oder den Auftritt des Dalai Lama am Brandenburger Tor verpasst hat, der darf sich hier auf ein Treffen freuen.

Auch Sofie Scholl, John F. Kennedy, Papst Benedikt XVI oder Erich Honecker sind hier vertreten. Ob die Besucher beim Intelligenztest gegen den Physiker Albert Einstein „relativ“ gut abschneiden werden? Eigentlich egal, denn Klavier spielen mit Ludwig van Beethoven kann bei Madame Tussauds jeder. Weiter geht es zu einem Meet&Greet mit Hollywood-Legende Marlene Dietrich oder Romy Schneider in ihrer berühmtesten Rolle der Kaiserin „Sissy“.

Die Besucher können sich im Tennismatch mit Boris Becker messen. Oliver Kahn wartet an der interaktiven Torwand auf treffsichere Kicker. Aber keine Angst, gegen Boxlegende Henry Maske muss keiner antreten. Hier wird nur gewogen.

Von der Sportarena geht es direkt weiter ins Fernsehstudio, dem nächsten interaktiven Teil der Ausstellung, in dem vor der Kamera jeder zum TV-Star werden kann. Wie wäre es, einmal neben Thomas Gottschalk auf der berühmten weißen Couch zu sitzen? Und ist es wirklich so schwierig, mit Günther Jauch um die Million zu zocken? Auf jeden Fall wird es lustig, wenn die Besucher auf Michael „Bully“ Herbig treffen. Hier liegen Kostüme bereit, so dass man selbst in einige Rollen des
Komikers schlüpfen kann.

Ein wirklich königliches Aufgebot an Megastars bietet der nächste Bereich: Wann erlebt man schon den „King of Rock’n Roll“ Elvis Presley oder kann zusammen mit Michael Jackson den Moonwalk üben? Neben internationalen Topstars treffen die Besucher auch Deutsche Größen wie Herbert Grönemeyer oder die schrille Nina Hagen. Wem das nicht reicht, der gesellt sich zu den Beatles und rockt als fünftes Bandmitglied mit der Gitarre.

Wer an dieser Stelle des Rundgangs noch immer Ausschau nach weiteren Stars hält, wird auf der „Promi-Party“ garantiert auf seine Kosten kommen. Zum krönenden Abschluss tummeln sich hier VIPs wie Angelina Jolie und Brad Pitt, Superstar Justin Timberlake, Popqueen Madonna oder Robbie Williams. Da kann es den Besuchern leicht passieren, dass neben ihnen ein George Clooney gerade an seinem Cocktail nippt - verblüfft werden die meisten erst auf den zweiten Blick erkennen, dass es sich hierbei um eine Wachsfigur handelt.

Eintritt: Erwachsene 19 €, Kinder 14 €, ermäßigt 18 €
Sonderpreis beim Ticketkauf online

Öffnungszeiten:
Täglich ab 10 Uhr (letzter Einlass um 18 Uhr)

Madame Tussauds Berlin
Unter den Linden 74, 10117 Berlin-Mitte
www.madametussauds.com/Berlin

{metatitle:Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett in Berlin}