Die Aussichtsplattform auf der Spitze des Turms bietet einen fantastischen Rundblick über Olympiagelände und Stadt - das gefällt auch Kindern gut. Von Spandau im Westen bis zum Alexanderplatz und bei guter Sicht sieht man sogar Potsdam, Nauen, das Havelland, die Müggelberge und Hennigsdorf. Von dort oben fällt auf, wie grün Berlin ist: Weit erstreckt sich der Grunewald und um die Stadt herum erkennt man die märkischen Wälder und Seen.

Glockenturm am OlympiastadionDer Glockenturm gehört zur Gesamtanlage des nach Plänen von Professor Werner March für die Olympischen Spiele 1936 erbauten "Reichssportfeldes". Im Mittelpunkt dieser einmaligen Anlage liegt das Olympiastadion.

Zur Fußball-WM 2006 wurde der Turm für rund 7 Millionen Euro vollständig modernisiert: Er erhielt einen gläsernen Aufzug und unten im Turm informiert nun eine Dokumentations-Ausstellung des Deutschen Historischen Museums auf zwei Etagen über die Spiele von 1936 und die wechselvolle Geschichte des Geländes.

Eintrittspreise für Turm und Ausstellung
Erwachsene 4 €, Kinder (6 bis 14 Jahre) 2 €, Ermäßigung mit Berliner FamilienPass

Öffnungszeiten
Glockenturm und die Ausstellung "Geschichtsort Olympiagelände 1909 – 1936 – 2006": 1. April bis 31. Oktober täglich 9 bis 18 Uhr

Glockenturm am Olympiastadion
Am Glockenturm, 14053 Berlin-Charlottenburg
www.glockenturm.de

{metatitle:Glockenturm am Olympiastadion Berlin Ausstellung Reichssportfeld}